Archiv der Kategorie: Finanzierung

Nachforderung Unterlagen für den Bauantrag

Am Freitag hatten wir wieder Post von der Stadtverwaltung Werdau im Briefkasten. Leider waren da nicht so erfreuliche Nachrichten drin. Es wurden zwei Nachweise angefordert. Zum einen geht es um
das Geh- und Fahrtrecht und zum anderen über die Stellplätze, welche sich auf dem zweiten Flurstück befinden. Im Nachhinein hätte das auch vermieden werden können, in dem wir einfach unseren Grundbuchauszug und den Erbbaurechtsvertrag an den Bauantrag anhängen hätten sollen.

Aber wie so oft: hätte, wäre, könnte…

Im Grundbuch steht das Geh- und Fahrtrecht drin und da im Erbbaurechtsvertrag haben wir explizit angegeben, das Bauten zum EFH auf dem angrenzenden Flurstück errichtet werden können.

Wie schon letzten Montag war ich daher auf der Stadtverwaltung Werdau und habe die Unterlagen abgegeben.

Finanzierung gesichert…

Heute haben wir die Darlehnsverträge bei der Volksbank Chemnitz unterzeichnet. Die Finanzierung ist in drei Verträge gegliedert:

  1. ein Hausbankdarlehen
  2. das KfW Darlehen zur Wohneigentumsförderung Nr. 124 und
  3. das KfW Darlehen zum energieeffizienten Bauen Nr. 153

Die Verträge sowie alle weiteren Randerscheinungen eines Darlehns wurden sehr ausführlich erklärt. Wir sind jeden Vertrag Punkt für Punkt durchgegangen. Alle Fragen wurden uns beantwortet. Es war eine sehr vertrauensvolle und transparente Zusammenarbeit bis jetzt. Wir hoffen, dass es auch weiterhin so gut klappt.

Bodengutachten / Bauvorbescheid / KFW-Antrag

Die Woche ist erst zwei Tage alt, schon gibt es tolle Neuigkeiten!

Der Kaufvertrag und der Erbbaurechtsvertrag sind immer noch beim Notar. Der Kaufvertrag ist so weit fertig, nur beim Erbbaurechtsvertrag  müssen die Änderungen noch eingearbeitet werden. Mir wurde zugesagt, dass dies zeitnah geschieht und dann zu unserem Verkäufer weitergeschickt wird, sodass wir mit diesem, wenn möglich, noch im November einen gemeinsamen Notartermin finden.

Das Bodengutachten war schneller fertig als gedacht, sodass jetzt auch dieses uns vorliegt. Wie schon angekündigt, ist eine Kellergründung möglich. Die Kellersohle soll mindestens 2.5 m tief liegen.

Eine Nachfrage bei der Stadt Werdau ergab, dass der Bauvorbescheid bis Ende des Monats auch fertig sein wird. Es fehlte nur noch die Stellungnahme vom Umweltamt. Die Mitarbeiterin signalisierte mir aber dass der Bescheid positiv ausfallen wird.

Zu guter Letzt hat noch unsere Sachbearbeiterin von der Volksbank Chemnitz angerufen. Sie hat uns den KFW-Antrag der Volksbank zugesendet, welcher von uns nur unterschrieben und wieder abgegeben werden muss.

Finanzierung

Die Hausanbieter Kern-Haus und Helma brachten bei den ersten Terminen gleich einen eigenständigen Finanzberater mit. Das war für uns soweit OK, da wir dabei den ersten Finanzcheck machen konnten. Dazu muss aber wieder angemerkt werden, dass wir bereit seit zwei Jahren einen Finanzberater der Firma CAPITALSTAR haben. Somit konnten wir aus dem Wissen eines erfahren Berater schöpfen. Dies war auch wieder ein Glücksfall, da wir durch diesen den besten Kredit auswählen konnten. Unsere Finanzierung erfolgt über die Volksbank Chemnitz.

Die Finanzberater der Hausanbieter haben uns die DiBa und die Sparda Bank empfohlen. Gleichzeitig haben wir bei der DiBa  nach einem eigenen Angebot angefragt.

Als Fazit kann gesagt werden, dass man nicht nur bei den Direktbanken anfragen sollte, welche eigentlich nur von den Finanzberatern der Hausanbieter vermittelt werden, sondern auch bei den Filialbanken. Dies macht zwar im ersten Moment ein bisschen mehr Arbeit und man wird zunehment genervt, da immer wieder das selber erzählt wird, aber am Ende springt das beste Angebot mit den besten Zinsen raus.