Archiv der Kategorie: Allgemein

Aktuelle Infos/Fotos + Weihnachtsgrüße

Wie im vorherigen Blogpost geschrieben, war tatsächlich der Zimmermann da und hat seine Arbeiten an unserem Haus beenden können. Des Weiteren waren auch die Dachdecker da und haben die restlichen Dachziegel montiert. Endlich ist unser Dach auch fertig.

Aktuelle Infos/Fotos + Weihnachtsgrüße weiterlesen

Erster Bauabschnitt des Tiefbaus beginnt

Es gibt endlich erfreuliche Nachrichten. Das Warten hat ein Ende! 😀

Ab kommenden Freitag, 05.05.2017, beginnt der erste Bauabschnitt des Tiefbaus. In diesem werden die Wasser-, Abwasser- und Stromleitungen bis vor die Baugrube gezogen. Die Einfahrt wird verbreitert und die Baustraße wird hergestellt. Natürlich muss für die ganze Aktion die Königswalder Straße, bis voraussichtlich den 19.05.2017, voll gesperrt werden.

offizielle Mitteilung: Sperrung Königswalder Straße

Osternachrichten

Wie im letzten Beitrag erwähnt, benötigen wir noch eine Firma für unserer Einfahrt. Bisher haben wir zwei Firmen gefunden, welche uns ein Angebot machen werden, bzw. gemacht haben. Wir hoffen, dass wir das fehlende Angebot noch diese bzw. Anfang nächster Woche erhalten, sodass diese dann verglichen werden können.

Am Montag hatten wir unseren ersten Termin mit dem Bauleiter, Tiefbauer (Firma Elling) und Rohbauer (Firma Hüttner). Bei diesem Termin haben wir uns über die Einfahrt, die Lagermöglichkeit der Erde und der Befestigung für die Baumaschinen gesprochen. Da wir eigentlich keine Erde wegfahren wollen, da diese für die Geländeerhöhung benötigt wird, hat der Tiefbauer seine Bedenken geäußert, wegen der  eventuell nicht ausreichenden Lagerfläche. Für die Baumaschinen haben wir uns verständigt, dass wir eine befestigte Fläche von 100 m² herstellen lassen, sodass kein Fahrzeug im Dreck stecken bleiben kann.

Als möglicher Baubeginn wurde Mitte Mai genannt, sodass bis dahin die Einfahrt gemacht werden muss.

Osternachrichten weiterlesen

Baugenehmigung ist da!

Am Freitag, 17.03.17, hatten wir den Kostenbescheid für die Baugenehmigung im Briefkasten. Also bin ich heute früh zur Stadtverwaltung gefahren und habe zuerst den Kostenbescheid beglichen und dann gleich noch die Baugenehmigung abgeholt.

Jetzt fehlen nur noch der Bauwasseranschluss und das Befestigen der Auffahrt und dann steht dem Hausbau nichts mehr im Weg!

Vor Baubeginn muss nur noch der Standsicherheitsnachweis erbracht werden und dann kann nach mind. einer Woche vor Ausführungsbeginn mit der Mitteilung an die zuständige Bauaufsichtsbehörde losgelegt werden.

 

Bauantrag vollständig / Notarschreiben

Am Donnerstag war wieder ein Brief der Stadtverwaltung im Briefkasten. Da ich am Montag die Nachforderungen abgegeben hatte, wurde uns mitgeteilt, dass nun alle vollständigen Bauunterlagen vorhanden sind. Somit hat die Stadt bis zum 24.04.2017 Zeit unseren Bauantrag zu prüfen und darüber zu entscheiden.

Am heutigen Freitag, 27.01.2017 hatten wir Post vom Notar bekommen. Da endlich die Stadt auf ihr Vorkaufsrecht verzichtet hat können wir nun den Kaufpreis des Grundstücks an unseren neuen Nachbaren überweisen. Was leider immer noch fehlt, ist die Grundschuldeintragung des Grundbuchamtes.

Nachforderung Unterlagen für den Bauantrag

Am Freitag hatten wir wieder Post von der Stadtverwaltung Werdau im Briefkasten. Leider waren da nicht so erfreuliche Nachrichten drin. Es wurden zwei Nachweise angefordert. Zum einen geht es um
das Geh- und Fahrtrecht und zum anderen über die Stellplätze, welche sich auf dem zweiten Flurstück befinden. Im Nachhinein hätte das auch vermieden werden können, in dem wir einfach unseren Grundbuchauszug und den Erbbaurechtsvertrag an den Bauantrag anhängen hätten sollen.

Aber wie so oft: hätte, wäre, könnte…

Im Grundbuch steht das Geh- und Fahrtrecht drin und da im Erbbaurechtsvertrag haben wir explizit angegeben, das Bauten zum EFH auf dem angrenzenden Flurstück errichtet werden können.

Wie schon letzten Montag war ich daher auf der Stadtverwaltung Werdau und habe die Unterlagen abgegeben.

Küche geplant

Heute haben wir unsere Küche geplant. Dazu kam Herr Marco Bloi von Ruder Küchen und Hausgeräte GmbH zu uns nach Hause. Wir haben schon vor diesem Termin gewusst, wie die Küche aufgeteilt sein soll. Auch über Farben und Materialien hatten wir uns Gedanken gemacht. Leider gab es unsere gewünschte Arbeitsplatte nicht mehr, aber wir hatten dennoch genügend Auswahl. Die Küchengeräte sind alle von SIEMENS und sollten auch ein paar Jahrzehnte halten. Hier schon mal ein paar Bilder…

Perspektive 1

Perspektive 2

Perspektive 3

Bauantrag erhalten, unterschrieben und abgegeben

Am Samstag, 14.01.2017, haben wir unseren Bauantrag und den Abwasserantrag von Helma bekommen. Nach Durchsicht der ganzen Unterlagen ist uns, bei dem Erhebungsbogen für das Statistische Landesamt, ein Fehler aufgefallen. Helma hat irrtümlich das Grundstück nach Zwickau versetzt, was im Bauamt Werdau eventuell nicht so gerne gesehen wird. Daher habe ich den Erhebungsbogen neu ausgefüllt und den fehlerhaften Erhebungsbogen ersetzt.

Von Helma wurden auch gleich noch der amtliche Lageplan mit   Abstandsflächen, sowie die GRZ-Berechnung und der schriftliche Teil des Lageplans erstellt. Sollte das Bauamt allerdings diese Unterlagen von einem staatlich beauftragen Vermesser verlangen, müssten wir noch mal in die Spur gehen, aber wir warten erst mal ab.

Da der Bauantrag in dreifacher Form abgegeben werden musste, haben wir auch ca. 50 Seiten unterschrieben.

Am heutigen Montag, den 16.01.2017, können wir freudig mitteilen, dass wir unseren Bauantrag im Bauamt Werdau abgegeben haben. Jetzt warten wir auf die Bestätigung und hoffen, dass keine Unterlagen fehlen und wir bald das OK für den Hausbau bekommen.

[Update] Bauvoranfrage

Heute habe ich noch mal bei der Stadtverwaltung Werdau nach dem Stand der Bauvoranfrage gefragt. Diese sieht immer noch positiv aus. 😉
Aber so wie angekündigt, dass diese Ende November fertig sei, ist sie doch nicht. Die Mitarbeiterin konnte noch nicht sagen, ob sie die Bauvoranfrage bis Ende des Monats fertig bekommen, sie haben ja noch bis zum 5.1.17 Zeit… LOL
Aber Sie wollte die Bauvoranfrage zum Bearbeiten mit hinlegen. Wie mir außerdem gesagt wurde, ist die Stellungnahme vom Landratsamt auch vorhanden und positiv, welche aber noch in die Antwort eingearbeitet werden muss. Wir warten mal ab und hoffen auf eine positive Bescherung. 😀

 

PS: Die Bauvoranfrage hilft beim Bauantrag, da die Zustimmungen der einzelnen Behörden schon vorliegt und nur noch die direkten Hausunterlagen (Pläne, Statik, etc.) geprüft werden müssen. So wird, hoffentlich, die Bearbeitungszeit verkürzt.