Außenanlage – Trockenmauer

Wir haben die sonnigen und milden Februartage genutzt, um unser erstes Projekt in 2019 zu starten. Geplant war eine Mauer zur Hangsicherung an der Terrassenseite. Nach kurzer Diskussion, ob es eine gemauerte Mauer oder eine Trockenmauer sein sollte,
haben wir uns für die Trockenmauer entschieden. Durch die Erdmassenbewegung beim Hausbau sind viele Natursteine ans Licht gekommen, welche wir uns zurück gelegt haben. Aber bei einer Mauerlänge von 11 Metern und einer Höhe von 60 cm haben diese dann doch nicht gereicht, sodass wir
über ebay Kleinanzeigen Angebote gesucht und gefunden haben, bei denen Leute ihre Natursteine sehr günstig los haben wollten.

Will man selber bauen und Materialien beschaffen, so ist doch eine Anhängerkupplung Gold wert! Also sind wir mit Hänger und Mannpower an zwei Wochenenden Steine holen gefahren. Hier wieder einen großen Dank an Claas und Skitch für die Hilfe!
Da die Terrasse bis zum Hang hin mit Frostschutz befestigt ist, haben wir nach dem Ausladen der Steine direkt angefangen die größten Steine als Fundament zu nutzen, die kleineren Steine oben drauf geschlichtet und danach mit Erde hinterfüllt.

Als Abschluss wollen wir Schiefersteine als Mauerkrone nutzen. Da wir davon aber wiederrum nicht genug da haben, werden wir wohl noch einmal Schiefersteine suchen und holen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.